|->
finanzen-fachwissen.de - Infos zu zahlreichen Finanzthemen

Baufinanzierung ohne Schufa

Gleich zu Beginn dieses Artikels soll auf Folgendes hingewiesen werden:

Eine Baufinanzierung ohne Schufa zu erhalten ist kein Kinderspiel. Die meisten Banken sind äußerst vorsichtig und aufgrund ihrer eigenen Richtlinien zur Vergabe von Krediten sogar dazu häufig gezwungen, entsprechende Finanzierungsanfragen abzulehnen. Wer trotz negativem Schufa Eintrag eine Immobilie finanzieren möchte, der sollte sich dieser Tatsache bewusst sein. Es gibt durchaus Banken, die entsprechende Darlehen vergeben – aber dennoch muss man viel Zeit und Arbeit investieren, damit die Immobilienfinanzierung genehmigt wird.

Wer von einem negativen Schufa Eintrag betroffen ist und dennoch eine Immobilie finanzieren möchte, der hat sich ein großes Ziel gesetzt. Denn bei einer negativen Schufa Auskunft handelt es sich um ein Bonitätsmerkmal, das viele Kreditinstitute dazu veranlasst, jegliche Kreditanfragen abzulehnen – ganz egal ob es um eine Baufinanzierung oder einen Ratenkredit geht.

Dennoch besteht die Möglichkeit, eine Immobilienfinanzierung trotz negativer Schufa Auskunft abzuschließen. Zunehmend mehr Banken erkennen nämlich, dass die Nachfrage nach schufafreien Immobiliendarlehen in den vergangenen Jahren enorm angestiegen ist, und deshalb entsprechende Darlehen anbieten. Allerdings sei an dieser Stelle gleich darauf hingewiesen, dass es sich bei den wenigsten dieser Banken um deutsche Kreditinstitute handelt.

Der Markt wird von ausländischen Banken dominiert

Es sind überwiegend ausländische Banken bzw. Banken mit Sitz im Ausland, die Kunden aus Deutschland eine Immobilienfinanzierung ohne Schufa ermöglichen. Dies ist möglich, weil ausländische Banken nur selten mit der Schufa-Gesellschaft kooperieren. Letztendlich wird derjenige, der die Kreditanfrage stellt, genauso behandelt wie alle anderen Antragsteller, die aus dem Ausland kommen – der Inhalt der Schufa-Auskunft ist nicht von Bedeutung.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen. So gibt es beispielsweise einige Regionalbanken in der Schweiz, die sehr wohl eine Schufa Abfrage vornehmen – zumindest bei Antragstellern aus Deutschland.

Bei Interesse sollte man sich an Banken den folgenden Ländern wenden: Frankreich, Niederlande, Österreich und die Schweiz. Sie alle haben Erfahrungen mit aus Deutschland stammenden Kunden gemacht und wissen in aller Regel auch, wie sie bei der Finanzierung vorgehen und ihre Darlehen besichern. Allerdings ist es vorteilhaft, sich an Banken in Grenznähe zu wenden – diese haben häufiger mit Grenzgängern und Kunden aus dem Ausland zu tun.

Voraussetzungen für eine schufafreie Baufinanzierung

Nur weil man eine Bank gefunden hat, die keine Schufa Abfrage vornimmt, muss das natürlich nicht heißen, dass das gewünschte Darlehen so gut wie sicher ist. Selbstverständlich sind auch diese Banken vorsichtig und vergeben ihre Darlehen nur dann, wenn der Antragsteller ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen kann.

Neben der Bonität (Einkommen und Vermögenssituation) entscheiden vor allem Zustand und Wert der Immobilie über eine Machbarkeit der Finanzierung.

Tipp: Abschließend soll noch darauf hingewiesen werden, dass es nicht schaden kann, sich an einen Kreditvermittler oder Finanzierungsvermittler zu wenden. Es gibt durchaus Vermittler, die mit diesen Banken sowie mit schufafreien Krediten Erfahrung haben und deshalb sehr gut abschätzen können, ob die Finanzierung darstellbar ist und welche Kreditinstitute für eine Finanzierung in Frage kommen.

Des Weiteren soll darauf hingewiesen werden, dass einige Banken – wie zum Beispiel Schweizer Banken – gerne Fremdwährungsdarlehen vergeben. In solch einem Fall sollte man genau abwägen, ob man die Finanzierung tatsächlich abschließen möchte, denn bei Abschluss solch einer Finanzierung geht man ein Währungsrisiko ein, welches gerade bei größeren Darlehensbeträgen nicht zu unterschätzen ist.