|->
finanzen-fachwissen.de - Infos zu zahlreichen Finanzthemen

Geldverkehr im Überblick: Girokonto und Kreditkarte

Auch wenn Deutschland ein Land ist, in dem immer noch sehr häufig und vor allem gern mit Bargeld bezahlt wird, so gewinnt der elektronische Geldverkehr zunehmend an Bedeutung. Mit Bargeld allein kann man in unserer heutigen Zeit nicht mehr zurecht kommen. Das Girokonto ist inzwischen unverzichtbar geworden – wie sollten wir sonst unsere Löhne und Gehälter beziehen, die Telefonrechnung oder die Miete bezahlen?

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Bürger über ein eigenes Girokonto verfügen. Erstaunlich ist allerdings, wie unterschiedlich die Gebühren ausfallen, die von den Banken für die Kontobereitstellung oder auch für Transaktionen berechnet werden. Während beispielsweise einige Leute ein Konto haben, für welches sie überhaupt keine Gebühren bezahlen, so müssen andere Bankkunden ganz schön tief in die Tasche greifen.

Weiterhin ist festzustellen, dass zunehmend mehr Verbraucher eine Kreditkarte besitzen. Zwar wird in Ladengeschäften immer noch bevorzugt mit Bargeld oder der EC-Karte bezahlt, aber dafür spielt die Kreditkarte bei Zahlungen im Ausland sowie beim Shopping im Internet eine Rolle, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Ähnlich wie bei den Konten verhält es sich auch bei den Kreditkarten: Zahlreiche Bankkunden entrichten jährlich oder sogar monatlich unnötige Gebühren – und das nur, weil sie sich für die falsche Bank oder die falsche Kreditkartegesellschaft entschieden haben.

Hier finden Sie Informationen und Tipps zu den Themen Girokonto und Kreditkarte. Die folgenden Artikel sollen aufzeigen, was zu beachten ist, wenn man ein Girokonto eröffnen oder eine Kreditkarte beantragen möchte. Wer informiert ist und clever vorgeht, kann eine Menge Geld sparen – auch dann, wenn man bereits über ein günstiges Konto und eine Kreditkarte verfügt. Unter Umständen kann es durchaus möglich sein, dass man über bessere Angebote stolpert.

Girokonto:

Kreditkarte: